Pate werden

     

Wir möchten Euch hier Tiere ans Herz legen, die ihren Lebensabend in Helgas Oase verbringen dürfen, krank sind und dringend einen Schutzengel brauchen. Sie sind vergessen, weil IHRE Menschen sie noch nicht entdeckt haben.

Was Ihr dafür tun müsst?

Nicht viel! Daumen drücken, an Euren Liebling denken, ein persönliches Päckchen packen, mitfiebern, Liebe senden. Und super wäre es, wenn Ihr monatlich einen Beitrag ab 10 Euro für Euren Liebling abzwacken könntet.

Schickt uns einfach eine Mail an:

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Ihr bekommt dann alle weiteren Infos per Mail zugesendet.

Wir sind ca. alle 6-8 Wochen vor Ort und berichten Euch dann über Euren Liebling. Fotos und Videos gibt es natürlich auch!

Auf Wunsch stellen wir eine Patenurkunde aus!

 
   "Nach Lieben ist Helfen das schönste Wort auf der Welt." (Bertha von Suttner)
     

 Hier stellen wir Euch unsere Patentiere vor:

   
     
  Bob Name: Bob
Geschlecht: männlich
Geboren: 2000

Paten:

 

 

   
   
Bob kam im Januar 2018 zu SOS. Sein bisheriges Leben musste er in einem Großtierlager verbringen. Marley hat ihm dabei Halt gegeben, und dass tut er jetzt immer noch. Die beiden sind immer zusammen und finden Menschen etwas unheimlich. Ganz langsam fassen sie vertrauen, lassen sich streicheln und bürsten, aber alles mit angespannter Haltung, als ob gleich was passieren könnte. Das spiegelt Bobs Vergangenheit... Erste medizinische Untersuchungen stehen an. Wir hoffen sehr, dass Bob Paten finden, die sich um ihn Sorgen, ihn unterstützen und zeigen, dass auch er etwas Wert ist!
 
 
  Marley Name: Marley
Geschlecht: männlich
Geboren: 2000

Paten:

 

 

   
   
Marley kam mit seinem Bruder Bob im Januar 2019 bei SOS an. Hinter ihm liegt ein Leben im Großtierlager, sein Fell ist verdreckt, seine Augen traurig. Beobachtend liegt er mit Marley abseits, lässt streicheln und bürsten über sich ergehen... Wir hoffen sehr, dass auch Marley noch mehr vertrauen in uns Menschen findet. Erste Untersuchungen stehen an, und dann hoffen wir, dass die Zeit wunden heilt. Wir freuen uns über Paten, die Marley auf seinen Weg begleiten!
 
 
  Name: Theo
Geschlecht: Rüde
Geboren: 2015

Paten:

Petra S.

   
   

Vielen Dank an Petra die Theo während der Patenschaft unterstützt hat - es ist das unverhofte passiert - Theo hat im Dezember 2018 ein Zuhaue gefunden! Theo wurde mit zusammengebundenen Vorderbeinen, als Abfall weggeworfen gefunden. Seine Augen konnten nicht mehr gerettet werden, er kann nur noch schemenhafte Umrisse sehen. Ein ungewolltes Bündel Elend, dass den Glauben an uns Menschen zum Glück imme noch nicht verloren hat sucht Paten!

 
 
  Elsa 0818 Name: Elsa
Geschlecht: weiblich
Geboren: 2000

Paten:

Jaqueline H. 

Claudia M.

Beate + Bernd S.

Andrea N.

 

   
   
Elsa kam im August bei SOS an. Das Canile in dem sie lange lebte wurde geschlossen, und sie durfte zu SOS kommen. Ihr ist alles noch sehr unheimlich, aber ganz langsam gewinnt sie etwas mehr Vertrauen haben wir erfahren. Die viele Jahre weggesperrt auf Beton hinter Gittern wird sie nie vergessen, aber hoffentlich Schritt für Schritt Vertrauen zu einzelnen Menschen aufbauen. Wir wünschen es ihr so sehr. Wer ziegt Elsa aus der Ferne, dass Menschen sie auch liebhaben?
 
 
  Name: Romy
Geschlecht: Rüde
Geboren: 2006

Paten:

 

   
   

Dieses alte Hundemädchen ist Romy. Ihr leben Lang ungewollt, voller Parasiten und Narben kam sie an Hegas Oase an. Endlich Zuhause! An ein Verpflanzen ist nicht mehr zu denken, aber Romy soll es einfach gutgehen. Medizinische Versorgung, Gutes Essen und Zuwendung - all das darf sie nun endlich erfahren. Wenn jetzt noch eine Patenmama die Ihre wird, dann wäre sie einfach nur glücklich!

 
 
    Gonzales Name: Gonzales
Geschlecht: männlich
Geboren: 2016
Paten:

 

 

 

   
   
Gonzales kam mit einem deformierten Vorderbeinchen am Tierhaus an. Anfangs, wenn man ihn kennenlernt ist er etwas scheu, gewinnt aber zunehmend Vertrauen, wenn er Menschen kennt. In der freien Wildbahn würde er nicht gut zurechtkommen, er ist einfach einen Tick langsamer als alle anderen, dass könnte gefährlich werden für ihn. Aber was macht dass schon? Er darf ja am Tierhaus leben, wo er sich gerne aufhält und in Sicherheit ist. Gonzales würde sich sehr über eine Patenmama  freuen!
 
 
    Name: Diva
Geschlecht: weiblich
Geboren: unbekannt
Paten:

Siggi T.

 

 

   
   
Auch Diva lebt bei SOS und sie fühlt sich selbst als die Prinzessin unter den 100 Katzen. Zugegeben, sie ist wirklich eine ganz Hübsche. Damit Diva für immer in Helgas Oase bleiben kann und Futter, Unterkunft und Tierarztkosten sichergestellt sind, braucht sie Paten!
 
 
  Name: Orson
Geschlecht: Rüde
Geboren:  2008

Paten:

Maria H.

   
   

Orson ist ein Rentner, der aus dem Tierlager seinen Weg zu SOS geschafft hat. Dort lebt der unglaublich liebe Geselle mit seinen anderen Tierhausfreunden, Samtpfoten und Fellnasen friedlich zusammen. Er darf für immer bei SOS bleiben und sucht Paten, die auch gerne für einen Opi Unterkunft, Tierarztkosten etc mitübernehmen.

 
 
  Jimbo 0818 Name: Jimbo
Geschlecht: Rüde
Geboren: 2005

Paten:

Petra S.

Clauda M. 

   
   

Jiimbo ist einer der Seniorenhunde, die Anfang August bei SOS ankommen durften. Wir haben diese graue Schnauze im August kennengelernt. Ein Kerlchen, das gelernt hat sich still zu verhalten, er kommt aus einem Großtierlager dass geschlossen werden musste. Nähe lernt er erst jetzt kennen und lässt sie, sagen wir mal so, bisher über sich ergehen. Wir haben aber Hoffnung, und wollen ihn auch als Seniorenopi auf unsere Vermittlungsseite setzten. Das kann nur lange dauern oder nie passieren bei den älteren Hunden. Deswegen wünschen wir uns für Jimbo Paten, die ihn begleiten, Daumen drücken und ihn unterstützen.

 
 
  Lupo 0818 Name: Lupo
Geschlecht: Rüde
Geboren: Mai 2018

Paten:

Bettina  H.

Ute S. - M.

Andrea N.

   
   

Keiner hätte es gedacht, dass Lupo als er gefunden wurde überlebt... Ein Niemand im Dreck gefunden, krank, abgemagert.. Aber Lupo will Leben und konnte bei SOS im August einreisen. Aber richtig gesund ist er noch lange nicht, es werden neurologische Schäden vermutete, er ist in tierärztlicher Behandlung, und er hat ANGST. Körper und Seele müssen genesen und brauchen ZEIT. Wir suchen Paten, die helfen die Tierarztkosten zu stemmen, Lupo mit ganz viel positiver Energie unterstützen und einen Platz für ihn in ihrem Herzen frei haben!

 
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.